Ein Faultier fällt vom Baum

Seit knapp einer Woche sind wir wieder hier und fühlen uns Pudel-, oder man könnte auch sagen, Faultierwohl. Ich kenne zwar nicht so viele Pudel, dafür aber mittlerweile einige Faultiere. Und die sahen bislang immer so aus, als wären sie mit ihrem Leben äußerst zufrieden!

P1020993.JPG

Alle – bis auf das eine, dass gestern Morgen unseren Weg zum Badhäuschen kreuzte. Für seine Gattung war es erstaunlich munter. Es kam aus einem Busch, krabbelte eine Palme hinauf, über einen Mangrovenast auf die andere Wegseite, um dann, wieder über eine Palme, in einen Futterbaum zu gelangen. Scheinbar schienen diese Blätter aber doch nicht so recht zu munden, denn schon nach kürzester Zeit machte es sich wieder auf den Rückweg. Gerade Zeit genug für mich, die Kamera zu holen. Denn dieser kleine Kamerad zeigte nicht nur eine bemerkenswerte Aktivität, sondern sah auch noch besonders putzig aus. Es hatte im Morgengrauen mal wieder wie aus Kübeln geschüttet und er war pladdern nass; wie ein begossener Pudel eben. (Erstaunlich wie oft man diese leicht aus der Mode gekommene Hunderasse noch im deutschen Sprachgebrauch führen kann!) Normalerweise lassen sich die hiesigen Faultiere durch Menschen mit, oder ohne Kamera überhaupt nicht aus der Ruhe bringen. Aber vielleicht bin ich diesem kleinen Kerl doch ein bisschen zu schnell nähergekommen, während er sich dicht über meinem Kopf zurück hangelte. Er wurde auf jeden Fall, auf Faultierart, nachgerade hektisch als er wieder nach der ersten Palme griff und hat sich mit der Stabilität des gewählten Wedels offensichtlich verschätzt. Zum Glück ist er in eine Art Pflanzkübel gepurzelt, der schön bewachsen, und so weich gefedert war.

P1020995.JPGNach einer kurzen Schrecksekunde, in der er ganz niedliche Schnauflaute von sich gab, hat er sich aufgerappelt und ist gemächlich wieder dahin verschwunden, wo er hergekommen war. Für uns vier war sein kleines Malheur auf jeden Fall ganz wunderbar zu beobachten! Selten sieht man diese Gesellen von so nahe in Aktion – und wenn, hat man garantiert keine Kamera dabei!

Ein Kommentar zu „Ein Faultier fällt vom Baum

  1. Prima zu lesen, dass Ihr alle 4 gesund und munter wieder in Panama angekommen seid. Wir wünschen euch eine schöne Vorweihnachtszeit. War schön euch, trotz des traurigen Anlasses, mal wieder in der Heimat zu sehen. Liebe Grüße aus Bremen, P.A. & Family

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s